Impressum

Dr. Keil & Kollegen Rechtsanwälte Partnergesellschaften mbB

Eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main
Partnerschaftsregisternummer 2212 | Sitz der Gesellschaft: Groß-Gerau
Partner i.S.d. PartGG: Mario Filtzinger und Michael B. Roth
Umsatzsteuer-ID  DE 112 745 725

Darmstädter Straße 29, D-64521 Groß-Gerau
Wiesenau 27 - 29 (U-Bahnhof Westend), D-60323 Frankfurt am Main
Königsallee 61, D-40215 Düsseldorf

Allen oben aufgeführten Rechtsanwälten ist die jeweilige Berufsbezeichnung in der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Die Rechtsanwälte gehören der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main an. Die Berufsausübung der Rechtsanwälte ist unter anderem in den folgenden Gesetzen und Verordnungen geregelt: Bundesrechtsanwaltsordnung, Fachanwaltsordnung, Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Union.

Unser Avvocati (in Italien erworbene Berufsbezeichnung) sind Mitglied der Rechtsanwaltskammern Bozen (ordine degli avvocati di Bolzano, P.zza Tribunale, 1, I-39100 Bolzano, Telefon 0039-0471-282221, Fax 0039-0471-272229, www.ordineavvocati.bz.itinfo@ordineavvocati.bz.it) und Rechtsanwaltskammer Rom (ordine degli avvocati di Roma, Palazzo di Giustizia, Piazza Cavour, 00193 Roma,www.ordiniavvocati.it).

Die italienischen Berufspflichten werden wesentlich bestimmt durch: codice deontologico; Tariffe forensi 2004 gemäß decreto del Ministro della Giustizia 8 aprile 2004, n. 127; legge professionale – regio decreto – legge 27 novembre 1933 no. 1578. Bezüglich der maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen dürfen wir Sie auf die Homepage der italienischen Rechtsanwaltkammer (www.consiglionazionaleforense.it) verweisen.

Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der AXA Versicherungs AG, Dovestraße 2-4, D-10587 Berlin und genügt den Anforderungen nach § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO). Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst auch Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union.

Gemäß der Verordnung über die Online- Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Verordnung (EU) Nr. 524/2013; sog. ODR-Verordnung, ODR = Online Dispute Resolution) sowie der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Richtlinie 2013/11/EU; sog. ADR-Richtlinie, ADR = Alternative Dispute Resolution), besteht die Möglichkeit einer alternativen Streitbeilegung.

Die sog. ADR-Richtlinie wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten vom 19. Februar 2016 (BGBl. I 254) in nationales Recht umgesetzt. Mit dieser Regelung wird ein bundeseinheitlicher Rahmen für die Beilegung von Streitigkeiten aus online und offline abgeschlossenen Verträgen zwischen Verbrauchern und Unternehmen geschaffen, indem diese vor eine außergerichtliche Verbraucherschlichtungsstelle gebracht werden können. Den Schwerpunkt bildet als neues Stammgesetz das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG). Daneben werden verschiedene spezialgesetzliche Bestimmungen über Schlichtungsstellen angepasst (aus: Drucksache der Bundesrechtsanwaltskammer vom Dezember 2016).

Zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist damit für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus dem Mandatsverhältnis bis zu einem Wert von 50.000 Euro die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, Neue Grünstr. 17, 10179 Berlin, www.s-d-r.org.

Bildnachweise 
© euregiocontent #90467040, #94150632 | Manuel Schönfeld #94396326 | Dancingdice #96659537 | LHJ PHOTO #133127599 | marcoemilio #77019056 | stock.adobe.com